Polizei findet bei Kontrolle von Kleinwagen Baby im Fußraum liegend

Bruchsal - Die Polizei hat bei der Kontrolle eines Kleinwagens drei nicht gesicherte Kinder vorgefunden.

Die französische Familie durfte nach der Polizeikontrolle erst weiterfahren, als Kindersitze besorgt und alle Insassen gesichert waren. (Symbolbild)
Die französische Familie durfte nach der Polizeikontrolle erst weiterfahren, als Kindersitze besorgt und alle Insassen gesichert waren. (Symbolbild)  © DPA/Monika Skolimowska/zb

Wie das Präsidium in Karlsruhe am Sonntag mitteilt, befanden sich in dem französischen Auto, das auf der A5 Höhe Bruchsal aus dem Verkehr gezogen wurde, zwei von ihnen (4 und 6 Jahre alt) auf der Rückbank, saßen jedoch nicht in Kindersitzen.

Als die Beamten ein Weinen vernahmen, das nicht von der Rückbank kam, sahen sie genauer hin.

Dabei fanden die Ordnungshüter ein 16 Monate altes Baby, das im Fußraum auf der Beifahrerseite lag, unter dem Rock zu Füßen der Mutter.

Tatort mit "Leiche" mitten in Polizeigebäude: Was war da los?
Polizeimeldungen Tatort mit "Leiche" mitten in Polizeigebäude: Was war da los?

Die französische Familie durfte erst weiterfahren, als Kindersitze besorgt und alle Insassen ordnungsgemäß gesichert waren.

Der Fahrer musste ein erhöhtes Bußgeld bezahlen.

Titelfoto: DPA/Monika Skolimowska/zb

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: