Ungewöhnliches Versteck: Hier fand die Polizei Drogen

Bonn – Bei der Kontrolle eines Autofahrers am frühen Freitagmorgen in Bonn hat die Polizei eine nicht geringe Menge an Drogen sichergestellt.

Die Bonner Polizei fand Heroin und Kokain im Verbandskasten eines Autofahrers.
Die Bonner Polizei fand Heroin und Kokain im Verbandskasten eines Autofahrers.  © Polizei Bonn

Zeugen hatten einen silbernen Ford mit eingeschaltetem Warnblinklicht an der Reichsstraße gemeldet.

Als die Beamten dort gegen 1.45 Uhr eintrafen, fanden sie den Fahrer (38) schlafend in seinem Auto vor. Bei der Kontrolle ergaben sich schnell Hinweise, dass der 38-Jährige unter Drogeneinfluss stehen könnte.

Daher schauten sich die Polizisten das Auto genauer an und durchsuchten den Ford. Im Verbandskasten fanden sie etwa 280 Gramm Heroin und etwa 15 Gramm Kokain.

Außerdem stellten die Beamten noch 10.000 Euro an Bargeld sicher, das vermutlich durch Drogenhandel erwirtschaftet worden ist.

Der Autofahrer wurde vorläufig festgenommen und ins Polizeipräsidium gebracht. 

Wegen des Verdachts auf Drogenhandel in nicht geringer Menge sollte der Tatverdächtige noch am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Titelfoto: Polizei Bonn

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0