Junge will nur die Post holen: Wenig später findet die Polizei dessen Leiche und mehrere Hunde auf einem Feld

Mount Vernon (Arkansas) - Grausige Geschichte im kleinen Dorf Mount Vernon des US-Staates Arkansas: Ein kleiner Junge wollte dort am Donnerstagmorgen lediglich nach der Post sehen, als er plötzlich spurlos verschwand. 

Über die Rasse der Hunde ist nichts bekannt (Symbolbild).
Über die Rasse der Hunde ist nichts bekannt (Symbolbild).  © 123RF/Georgiy Datsenko

Die Mutter des Neunjährigen rief nach kurzer Suche die Polizei gegen 9.15 Uhr an, um ihr Kind als vermisst zu melden. Auf einem nahegelegenen Feld spielten sich zu dem Zeitpunkt schreckliche Szenen ab, berichtet die "International Business Times".

Mehrere Hunde hatte die Mutter auf einem Feld herumlaufen sehen, bevor die Gesetzeshüter das tote Kind dort fanden. Die Beamten von Faulkner County schlossen die Suche schnell ab, da sich der Fundort unweit des Zuhauses der Familie befand.

Die Hunde hatten den Jungen offenbar direkt vor dessen Haus am Briefkasten attackiert und verschleppt, ehe sie auf dem Feld über ihn herfielen. 

Eine Einheit für schwere Verbrechen, die sogenannte "Faulkner County Major Crimes Unit" wurde hinzugezogen, um herauszufinden, was genau passiert war. Zwei Personen wurden unterdessen wegen des tödlichen Vorfalls verhört. 

Örtliches Tierheim zeigt sich bestürzt und sieht Schuld bei den Haltern der Hunde

Immerhin zwei der mutmaßlich beteiligten Hunde wurden von der Polizei mittlerweile sichergestellt. Die Tiere, die aus einem Wohnheim stammen,  befinden sich derzeit zu Untersuchungszwecken in Quarantäne des örtlichen Tierheims "Conway Animal Shelter". 

Dort zeigte man sich bestürzt und schrieb auf der eigenen Facebook-Seite, dass man für die Familie beten würde. Die Verantwortlichen des Tierheims betonten, dass nicht die Hunde, sondern ihre verantwortungslosen Halter für den schrecklichen Tod des Kindes verantwortlich seien. 

Die Polizei gab keine zusätzlichen Details zu dem Unglück bekannt, insbesondere welche Art von Hunden den Jungen töteten. Der schreckliche Vorfall wird weiterhin untersucht. 

Titelfoto: 123RF/Georgiy Datsenko

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0