SEK-Teams durchkämmen Düsseldorfer Hotel nach Waffen-Fund: Polizei nimmt 40-Jährigen fest

Düsseldorf - Ein Waffenfund in einem Hotel in Düsseldorf hat am Freitag einen stundenlangen Großeinsatz der Polizei ausgelöst.

Polizisten hatten das Hotel "the niu Tab" im Düsseldorfer Stadtteil Oberbilk am Freitag umstellt.
Polizisten hatten das Hotel "the niu Tab" im Düsseldorfer Stadtteil Oberbilk am Freitag umstellt.  © Patrick Schüller

Die Schusswaffe sei in einem der Zimmer entdeckt worden, sagte ein Polizeisprecher am Abend. Ein Mann, dem die Waffe zugerechnet werde, sei festgenommen worden.

Mehrere Spezialeinsatzkommandos (SEK) durchkämmten das Hotel. Alle Gäste und Angestellten seien in Sicherheit gebracht worden.

Die Polizisten hätten "mindestens einen" verdächtigen Koffer gefunden, der von Sprengstoffexperten untersucht werde, sagte der Sprecher.

Tragische Verwechslung: Jäger erschießt zwei Pferde
Polizeimeldungen Tragische Verwechslung: Jäger erschießt zwei Pferde

Zu den möglichen Hintergründen des Vorfalls wollte der Sprecher keine Angaben machen. "Der Festgenommene ist bisher polizeilich noch nicht in Erscheinung getreten", sagte er lediglich.

Hinweise auf weitere Verdächtige hätten sich nicht ergeben.

Der Einsatz habe am frühen Nachmittag begonnen. Schwer bewaffnete Polizisten umstellten das Hotel "the niu Tab" im Düsseldorfer Stadtteil Oberbilk.

Einheiten mit Spezialfahrzeugen - darunter ein Panzerwagen - rückten an, auch mehrere Rettungswagen kamen zum Einsatzort. Die umliegenden Straßen wurden weiträumig abgesperrt.

Die Ermittlungen gehen am Samstag weiter. Vor Ort selbst seien die meisten Einsatzkräfte abgezogen, sagte ein Polizeisprecher am Morgen.

"Die Maßnahmen am Hotel sind weitgehend abgeschlossen", hieß es.

Weitere Angaben zu dem Ermittlungsstand und zu dem festgenommenen Mann machte der Sprecher zunächst nicht.

Nach einem Waffenfund hatten SEK-Teams der Polizei das Hotel in Düsseldorf-Oberbilk am Freitagabend durchkämmt.
Nach einem Waffenfund hatten SEK-Teams der Polizei das Hotel in Düsseldorf-Oberbilk am Freitagabend durchkämmt.  © Patrick Schüller

Update, 13.10 Uhr: Polizei gibt Entwarnung

Nach dem Fund eines verdächtigen Koffers in einem Düsseldorfer Hotel haben die Ermittler Entwarnung gegeben. In dem am Freitag bei einem Großeinsatz mit Spezialkräften entdeckten Gepäck seien Kleidung und Reiseutensilien gewesen, sagte ein Polizeisprecher am Samstag.

Der Koffer war zuvor von Sprengstoffexperten untersucht worden.

Update, 13.44 Uhr: 40-Jähriger bei Großeinsatz festgenommen

Einsatzkräfte der Polizei sind im Einsatz bei einem Düsseldorfer Hotel.
Einsatzkräfte der Polizei sind im Einsatz bei einem Düsseldorfer Hotel.  © Gerhard Berger/TheNewshunter/dpa

Bei dem Großeinsatz der Polizei ist ein 40-Jähriger festgenommen worden.

Der tatverdächtige Hotelgast, dem die am Freitag entdeckte Schusswaffe zugerechnet werde, sei vernommen worden und befinde sich in Gewahrsam, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Weitere Angaben zu dem Mann machte er zunächst nicht.

Die Polizei war am Freitag durch einen Zeugenhinweis alarmiert worden.

24-Jähriger nach Auseinandersetzung in Meißen schwer verletzt: 37-Jähriger in Haft
Polizeimeldungen 24-Jähriger nach Auseinandersetzung in Meißen schwer verletzt: 37-Jähriger in Haft

Am Samstagmorgen waren die meisten Einsatzkräfte nach Polizeiangaben wieder abgezogen. "Die Maßnahmen am Hotel sind weitgehend abgeschlossen", sagte der Sprecher. Das Hotel im Stadtteil Oberbilk sollte für den Betrieb wieder freigegeben werden.

Nach Angaben des Polizeisprechers hatten Dutzende Gäste und das Personal das betroffene Hotel am Freitag verlassen müssen. Alle seien in Sicherheit gebracht worden. Die Einsatzkräfte und das Hotel hätten die Gäste betreut und sich um die Unterbringung gekümmert.

Die Ermittlungen zu dem Verdächtigen liefen am Samstag weiter.

Titelfoto: Patrick Schüller (Bildmontage)

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: