14-Jähriger flieht vor Polizei und entkommt mehreren Streifen und einem Hubschrauber!

Herne - "Ich habe Mist gebaut." Am Freitagabend hat ein gerade einmal 14 Jahre junger Raser die Polizei auf Trab gehalten. Mehrere Streifenfahrzeuge inklusive eines Polizeihubschraubers waren im Einsatz. Dann stellte er sich den Beamten - mit samt seinen Eltern.

Die Polizei in Herne und Bochum hatte einen wilden Freitagabend.
Die Polizei in Herne und Bochum hatte einen wilden Freitagabend.  © dpa/dmp press Ralf Roeger

Um 20.45 Uhr wurde es am Freitagabend in Herne wild auf den Straßen.

Beamte der Zivilpolizei bemerkten einen Kleinwagen auf der Holsterhauser Straße, in welchem vier junge Personen gesessen haben.

Auffällig war, dass der Wagen während der Fahrt unkontrolliert über die Fahrbahn steuerte, auch mehrmals über den Bordstein auf den Gehweg rumpelte.

46-Jähriger vermisst: Toter Landwirt aus Jauchegrobe geborgen
Polizeimeldungen 46-Jähriger vermisst: Toter Landwirt aus Jauchegrobe geborgen

Die Polizisten wollten diesen im Anschluss anhalten und den Fahrer kontrollieren. Als sie sich bemerkbar machten, brauste der Kleinwagen plötzlich los und floh.

Mit hoher Geschwindigkeit rauschte er durch die Stadt, ignorierte dabei Blaulicht und Martinshorn der Polizisten.

"An der Jean-Vogel-Straße, Ecke Hölkeskampring fuhr der Kleinwagen über eine rote Ampel und stieß beinahe mit einem Linienbus zusammen", so die Bochumer Polizei nun in einer entsprechenden Mitteilung.

Doch dabei blieb es nicht. Im Zuge der wilden Raserei versuchte der Fahrer des Kleinwagens immer wieder, das Polizeiauto gezielt auszubremsen und von der Straße abzubringen.

Von Herne fuhr er dann bis nach Bochum, geriet dabei auch des Öfteren in den Gegenverkehr und brachte somit andere Verkehrsteilnehmer massiv in Gefahr.

Glücklicherweise kam niemand zu Schaden.

Rowdy schüttelt Polizeiautos und Hubschrauber ab - wenig später die Einsicht

Zunächst konnte der Raser entkommen. Wenig später meldete er sich selbst.
Zunächst konnte der Raser entkommen. Wenig später meldete er sich selbst.  © Fabian Strauch/dpa

Letztlich gelang es ihm sogar, die Polizei, welche im Laufe des Einsatzes mehrere Streifenwagen sowie einen Hubschrauber einsetzte, abzuschütteln.

Schließlich fand man den entmannten Wagen wenig später am Bochumer Seelandskamp. Das Auto wurde beschlagnahmt und die Fahndung nach den Insassen begann. Diese Maßnahme wurde jedoch recht schnell wieder beendet.

Der Rowdy (14) kam mitsamt seiner Eltern auf die Polizeiwache und entschuldigte sich für sein Verhalten mit den Worten: "Ich habe Mist gebaut."

Beleidigt, geschubst und bespuckt: Aggressiver Bettler attackiert junge Frau
Polizeimeldungen Beleidigt, geschubst und bespuckt: Aggressiver Bettler attackiert junge Frau

Im Laufe der Befragung kam heraus, dass er sich die Autoschlüssel seiner ahnungslosen Eltern schnappte, um im Anschluss eine Spritztour mit seinen Freunden zu machen.

"Nach Abschluss der Polizeimaßnahmen wurde der 14-Jährige seinen Eltern übergeben", so die Beamten weiter. Der Junge muss mit einer Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr rechnen.

Titelfoto: dpa/dmp press Ralf Roeger

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: