Polizei macht verdächtigen Fund im Rucksack eines Mannes

Kleve/Kempen/Wachtendonk - Bundespolizisten haben im Rucksack eines Mannes 22.680 Euro Bargeld gefunden!

22.680 Euro fanden die Beamten in dem Rucksack des Mannes.
22.680 Euro fanden die Beamten in dem Rucksack des Mannes.  © Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Die Beamten kontrollierten den Letten am Sonntagabend gegen 19 Uhr auf der A40 an der Anschlussstelle Wachtendonk.

Der Mann reiste mit seinem VW Phaeton mit lettischer Zulassung aus den Niederlanden nach Deutschland ein und gab an, er habe einen Freund in Amsterdam besucht.

Die Frage nach verbotenen Gegenständen oder Bargeld von mehr als 10.000 Euro verneinte der Reisende. Er zeigte der Polizei 670 Euro Bargeld in seinem Portemonnaie.

Messerangriff vor UKE: Opfer wollte Streit schlichten
Polizeimeldungen Messerangriff vor UKE: Opfer wollte Streit schlichten

Bei einer intensiveren Kontrolle fanden die Beamten in einem Rucksack unter mehreren Kleidungsstücken in einem Kulturbeutel satte 22.680 Euro! Was der Mann mit so viel Geld wollte und woher er es hatte, teilte die Polizei nicht mit.

Der Lette wurde zum Bundespolizeirevier nach Kempen gebracht und dem Zollfahndungsamt Essen zu weiteren Ermittlungen übergeben.

Titelfoto: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: