Polizei muss Streit in Apolda schlichten und wird daraufhin selbst angriffen

Apolda - Zwei Polizisten wurden am späten Mittwochabend in der Martinsgasse in Apolda von einem Mann angegriffen. Zuvor mussten die Beamten eine Auseinandersetzung schlichten.  

Die Polizei nahm den 20-Jährigen in Gewahrsam und erstatte Anzeige (Symbolbild).
Die Polizei nahm den 20-Jährigen in Gewahrsam und erstatte Anzeige (Symbolbild).  © Daniel Karmann/dpa

Nach Angaben der Polizeiinspektion Apolda wollte ein 20-Jähriger zunächst mit einer Bierflasche auf einen 34-Jährigen einschlagen, nachdem er diesen zuvor bereits beleidigte. 

Durch das beherzte Eingreifen einer dritten Person, konnte der Schlag des 20-Jährigen jedoch verhindert werden. Nachdem die Beamten der Polizei Apolda am Ort des Geschehens eintrafen, reagierte der junge Eritreer aggressiv auf diese. 

In der Folge widersetze er sich massiv den Anweisungen der Polizei und griff diese an, berichtet ein Polizeisprecher. Ein Polizist erlitt dabei Kratzwunden, sein Kollege wurde mehrfach gegen das Knie getreten. 

Der 20-Jährige wurde daraufhin von den Beamten mitgenommen und in Gewahrsam gebracht. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte erstattet, berichtet ein Sprecher auf TAG24-Nachfrage. 

Während der gesamten Zeit wurden die beiden Beamten durchweg mit obszönen Äußerungen beleidigt. 

Titelfoto: Daniel Karmann/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0