Polizei nach Diebstahl total schockiert: "Schäbiger geht es kaum!"

Schönberg - In Schönberg bei Kiel (Schleswig-Holstein) hat es am Wochenende einen Diebstahl gegeben, der sogar gestandene Polizisten sprachlos gemacht hat. 

Ein Polizist steht in einer Wohngegend in Schleswig-Holstein. (Symbolfoto)
Ein Polizist steht in einer Wohngegend in Schleswig-Holstein. (Symbolfoto)  © Daniel Reinhardt/dpa

Der Leiter der Kriminalpolizei Plön, Thorsten Ritter, hat in seiner Dienstzeit schon viel erlebt, heißt es in einer Mitteilung. Immer wieder müssen er und seine Mitarbeiter Fälle ermitteln, die sie emotional aufwühlen. 

Einer von ihnen habe sich am Sonntag in der Albert-Koch-Straße in Schönberg ereignet. 

Von der Terrasse eines Hauses hätten Unbekannte einen Krankenfahrstuhl entwendet. Nur das Ladegerät des Fahrzeugs wurde dabei zurückgelassen. 

"Schäbiger geht es kaum", so Ritter. Weder die 60-jährige Besitzerin des Rollstuhls, die auf diesen angewiesen ist, noch ihr Mann hätten den Diebstahl bemerkt. 

Mit vollen Akkus könne das Gerät zwar eine Strecke von bis zu 20 Kilometern zurücklegen. 

Da der Rollstuhl aber rund 130 Kilogramm wiege, gehen die Ermittler derzeit davon aus, dass er nicht getragen, sondern gefahren wurde. Vermutlich waren mehrere Täter am Werk. 

Die Polizei sicherte vor Ort erste Spuren und bittet nun Zeugen, die am Sonntag zwischen 3 und 6 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich dringend unter der Nummer 04522 5005 201 bei der Kriminalpolizei zu melden. 

Titelfoto: Daniel Reinhardt/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0