Polizei sperrt nach Schlägerei Teil der Mainzer Innenstadt: Mann (31) schwer verletzt

Mainz - Bei einer heftigen Schlägerei wurde am Sonntag in Mainz ein Mann (31) schwer verletzt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun gegen den 36-jährigen mutmaßlichen Täter.

Während der Tatort-Aufnahme und der Spurensicherung war Zanggasse im Bereich Hintere Bleiche bis Kaiserstraße teilweise voll gesperrt (Symbolbild).
Während der Tatort-Aufnahme und der Spurensicherung war Zanggasse im Bereich Hintere Bleiche bis Kaiserstraße teilweise voll gesperrt (Symbolbild).  © 123rf/franz12

Wie die Mainzer Polizei am Montag mitteilte, waren am Sonntag gegen 11.30 Uhr mehrere Notrufe bei der Polizei und dem Rettungsdienst eingegangen.

Zeugen berichteten von einer heftigen Schlägerei im Bleichenviertel im Bereich der Zanggasse.

Als die Polizei mit mehreren Einsatzwagen eintraf, war die Prügelei noch in vollem Gange. Es seien mehrere Beamte nötig gewesen, um die Männer voneinander zu trennen.

Dabei stellten die Beamten dann fest, dass der 31-Jährige schwer verletzt wurde. Sein Konkurrent habe ihm mit einem Gegenstand offenbar mehrere Stichwunden zugefügt.

Während der Tatort-Aufnahme und der Spurensicherung war die Zanggasse im Bereich Hintere Bleiche bis Kaiserstraße teilweise voll gesperrt.

Zu weiteren Hintergründen der Tat machte die Polizei noch keine Angaben. Die Staatsanwaltschaft Mainz hat in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Mainz die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: 123rf/franz12

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0