Polizisten bei Kassel "aufs Übelste" von 15-Jährigem beleidigt

Fuldatal/Kassel - Bei der Kontrolle einer Gruppe Jugendlicher in Fuldatal (Landkreis Kassel) sollen Polizisten von einem 15 Jahre alten Jugendlichen massiv beleidigt worden sein.

Die Polizisten nahmen den 15-Jährigen mit auf das Revier, wo er von seiner Mutter abgeholt wurde (Symbolbild).
Die Polizisten nahmen den 15-Jährigen mit auf das Revier, wo er von seiner Mutter abgeholt wurde (Symbolbild).  © 123rf/Jaromir Chalbala

Die Beamten hatten in der Nacht auf Dienstag nach einem Zeugen-Hinweis sechs Jugendliche im Alter zwischen 13 und 17 kontrolliert - einer von ihnen soll eine Ampel beschädigt haben.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, zeigte sich ein 15-Jähriger, der zu der Gruppe gehörte,  "äußerst aggressiv".

Er habe die Polizisten "aufs Übelste" beleidigt und sie angepöbelt. Auch seine Begleiter hätten ihn nicht beruhigen können.

Die Polizisten nahmen den 15-Jährigen mit auf die Wache. Er musste laut Polizei von seiner Mutter abgeholt werden. Auf ihn wartet demnach ein Verfahren wegen Beleidigung.

Auch ein 17 Jahre alter Jugendlicher wurde der Polizei zufolge mit auf das Revier genommen.

Er gab noch vor Ort zu, sich an die Haltevorrichtung der Ampel gehängt zu haben.

Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 2000 Euro. Auch er sei den Eltern übergeben worden. Gegen ihn werde nun wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Beide Jugendlichen hatten der Polizei zufolge Alkohol getrunken. Ein Atemalkoholtest ergab demnach bei dem 17-Jährigen etwa 1,5 Promille, bei dem 15-Jährigen etwa 0,9 Promille. 

Titelfoto: 123rf/Jaromir Chalbala

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0