Polizisten mit richtigem Riecher: Falsche Markenklamotten gehortet

Dortmund - Dem Hinweis eines Zeugen ging die Polizei in Dortmund nach und bewies damit das richtige Gespür. In der Borsigstraße wurde vermeintliche Markenbekleidung gehortet.

Die zwei Garagen in Dortmund gehören einem 23-Jährigen, der eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Markengesetz am Hals hat.
Die zwei Garagen in Dortmund gehören einem 23-Jährigen, der eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Markengesetz am Hals hat.  © Polizei Dortmund

In Wirklichkeit handelte es sich um Plagiate der Markenklamotten, die sich in zwei Garagen der nördlichen Innenstadt befanden.

Polizisten durchsuchten am Donnerstag gegen 13.20 Uhr die Räumlichkeiten und fanden neben Etiketten von Markenbekleidung auch 426 mutmaßlich gefälschte Kleidungsstücke sowie neun Säcke mit Schuhen.

Sowohl das Schuhwerk als auch die Kleidung wurden beschlagnahmt.

Kleidung und Schuhe wurden beschlagnahmt.
Kleidung und Schuhe wurden beschlagnahmt.  © Polizei Dortmund

Da beide Garagen an einen 23-jährigen Dortmunder vermietet sind, wird gegen ihn nun wegen des Verstoßes gegen das Markengesetz ermittelt.

Titelfoto: Polizei Dortmund

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: