Porsche-Fahrer will Tochter (2) die Windel wechseln und verursacht dabei Straßenbahn-Crash

Hannover - Kurioser Vorfall in Hannover!

Weil er seine Tochter wickeln wollte, hat ein Vater in Hannover einen Crash verursacht. (Symbolbild)
Weil er seine Tochter wickeln wollte, hat ein Vater in Hannover einen Crash verursacht. (Symbolbild)  © Unsplash/@zelleduda

Ein 44-jähriger Mann war am Freitagnachmittag mit seiner Tochter (2) in seinem Porsche Cayenne unterwegs.

In der Haltenhoffstraße im Stadtteil Nordstadt stoppte er seinen Flitzer gegen 16.45 Uhr am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Engelbosteler Damm.

Er hatte vor, sein zweijähriges Kind auf dem Rücksitz zu wickeln. Die Kleine hat eine neue Windel gebraucht.

Mann wird von vorbeifahrendem ICE erfasst - sofort tot
Polizeimeldungen Mann wird von vorbeifahrendem ICE erfasst - sofort tot

Dabei stand der Vater an der geöffneten linken hinteren Tür.

Von hinten näherte sich eine Stadtbahn. "Aufgrund der Enge der Straße rammte das Schienenfahrzeug trotz sofort eingeleiteter Vollbremsung die Tür des Porsche", sagte Polizeisprecher Michael Bertram.

Bei dem Zusammenstoß wurde der 44-Jährige leicht verletzt. Unversehrt blieben seine Tochter und die Fahrgäste der Bahn.

Der Sachschaden wurde auf etwa 9000 Euro beziffert. Die Polizei sucht aber noch nach Zeugen des Unfalls. Wenn Ihr Angaben machen könnt, meldet Euch beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter Tel. 0511 109-1888.

Titelfoto: Unsplash/@zelleduda

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: