Autofahrer fährt Hund tot und haut einfach ab

Pulheim – Die Polizei sucht Zeugen eines tödlichen Hundeunfalls in Pulheim.

Zeugen gesucht: In Pulheim wurde ein Hund bei einem Verkehrsunfall getötet (Symbolbild).
Zeugen gesucht: In Pulheim wurde ein Hund bei einem Verkehrsunfall getötet (Symbolbild).  © 123RF/Surachai Charoenchaidej

Am Sonntagmorgen war ein 37-Jähriger in Sinnersdorf mit seinem Hund spazieren gegangen. Das Tier war nicht angeleint und lief einige Meter voraus.

Vor dem Kreisverkehr zur Pulheimer Straße kam es dann zu dem tragischen Unglück. Der Hundehalter hörte einen Wagen mit hoher Geschwindigkeit kommen, bevor dieser eine Vollbremsung einlegte.

Kurz danach entdeckte der Mann den Grund für das Fahrmanöver des Unbekannten. Der Hund lag tot auf der Fahrbahn!

Offenbar war das Tier plötzlich auf die Straße gerannt und war dann trotz der starken Bremsung von dem Fahrzeug erwischt worden. Der oder die Fahrerin hatte danach verbotenerweise von der Unfallstelle entfernt.

Die Polizei hat den Fall übernommen und sucht nun nach Zeugen. Zur Tatzeit sollen sich mehrere Radfahrer am Unfallort aufgehalten haben.

Der flüchtige Unfallfahrer und die Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02233-520 bei der Polizei zu melden.

Titelfoto: 123RF/Surachai Charoenchaidej

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0