Purer Zufall: Polizisten mit feiner Nase entdecken Cannabis-Plantage

Erftstadt - Sie wunderten sich über den intensiven Geruch, der in der Luft lag: Durch Zufall entdeckten Polizisten am Dienstag in Köttingen im Rahmen eines Einsatzes eine Cannabis-Plantage in einem Wohnhaus. 

Polizisten entdeckten während eines Einsatzes in Köttingen (Erftstadt) durch Zufall eine Cannabis-Plantage in einem Wohnhaus.
Polizisten entdeckten während eines Einsatzes in Köttingen (Erftstadt) durch Zufall eine Cannabis-Plantage in einem Wohnhaus.  © Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis

Die Beamten waren eigentlich gegen 14.30 Uhr in die Hubert-Rüttger-Straße gerufen worden, um einen Streit zwischen mehreren Personen zu schlichten. 

Der Einsatz nahm dann aber eine überraschende Wendung: Wie die Polizei mitteilte, lag vor Ort ein so intensiver Marihuana-Geruch in der Luft, dass die Beamten in der Nähe eine Plantage vermuteten. 

So forderten sie Drogenspürhund "Sam" an, der die Umgebung absuchte und gleich zielstrebig auf ein Wohnhaus zulief. 

Wie die Polizei mitteilte, täuschte ihre feine Nase die Einsatzkräfte nicht, denn in dem Haus entdeckten sie eine professionell betriebene Plantage mit 88 Cannabis-Pflanzen.

Auch rund 15 Kilogramm verkaufsfertiges Marihuana wurden nach Angaben der Polizisten sichergestellt.

Die Ordnungshüter nahmen auf dem Grundstück drei verdächtige Männer (41, 56, 60) vorläufig fest, die noch am heutigen Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden sollen, teilte die Polizei mit. 

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0