Raubüberfall auf Tankstelle: Als die Täter ihre Waffe zücken, reagiert der Tankwart cool

Kassel - Ganz entspannt! Der Tankwart einer Tankstelle in Kassel ließ sich bei einem versuchten Raubüberfall nicht aus der Ruhe bringen.

Nach einem versuchten Raubüberfall auf eine Tankstelle in Kassel sucht das Polizeipräsidium Nordhessen nun Zeugen. (Symbolfoto)
Nach einem versuchten Raubüberfall auf eine Tankstelle in Kassel sucht das Polizeipräsidium Nordhessen nun Zeugen. (Symbolfoto)  © Montage: 123RF/kwangmoo, dpa/Boris Roessler

Am 16. Januar gegen 20.22 Uhr betraten laut Polizeibericht zwei bisher unbekannte Täter eine Tankstelle im Kasseler Stadtteil Kirchditmold.

Unmittelbar danach forderten die beiden Täter den Angestellten der Tankstelle auf, das Bargeld herauszugeben, und bedrohten ihn dabei mit einer Pistole.

Doch damit haben die Kriminellen wohl nicht gerechnet.

Nackter stört Gottesdienst: Polizei sucht "stämmigen Mann"
Polizeimeldungen Nackter stört Gottesdienst: Polizei sucht "stämmigen Mann"

Der Tankwart erkannte, dass es sich bei der Pistole um eine Spielzeugwaffe handelte, und lehnte prompt die Herausgabe des Bargelds ab.

Daraufhin flüchteten die Täter ohne Beute zu Fuß in unbekannte Richtung.

Eine sofort eingeleitete, umfangreiche Fahndung der Polizei nach den Spielzeug-Räubern führte bislang nicht zum Erfolg.

Die Polizei Nordhessen sucht deshalb Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können.

Die Täter können wie folgt beschrieben werden

Täter 1:

  • männlich, ca. 18 - 20 Jahre alt
  • etwa 160 - 170 cm groß, schlank, dunkle Hautfarbe
  • sehr kurze Haare, bekleidet mit dunklem Hoodie (schwarz oder blau), schwarzer OP-Maske

Täter 2:

  • männlich, circa 18 - 20 Jahre alt
  • ca. 160 - 170 cm groß, schlank
  • bekleidet mit dunklem Hoodie und einer Sturmhaube

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05619100 beim Polizeipräsidium Nordhessen oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Titelfoto: Montage: 123RF/kwangmoo, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: