Raubzug bei Nacht: Waren Serientäter in Sachsen am Werk?

Bad Muskau - Zwei Einbrüche in derselben Nacht - waren es auch dieselben Täter?

Die Polizei ermittelt nun zu den Einbrüchen. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt nun zu den Einbrüchen. (Symbolbild)  © dpa/Hendrik Schmidt

Erst wurden in der Nacht zu Freitag aus der Werkstatthalle einer ehemaligen Fabrik in der Forster Straße 300 Kilo isoliertes Kupferkabel entwendet. Weitere 100 Kilo ließen die Täter jedoch transportbereit liegen.

Dann brachen in derselben Nacht Diebe gewaltsam in eine Garage, einen daneben stehenden Schuppen und eine Werkstatt auf der Richard-Wagner-Straße ein.

Sie nahmen eine Motorsense, einen Rasenmäher, zwei Pumpen und einen Wäschekorb im Gesamtwert von rund 1000 Euro mit.

Drogen in der eigenen Wohnung vertickt: Verdächtiger Geruch lockt Polizei an
Polizeimeldungen Drogen in der eigenen Wohnung vertickt: Verdächtiger Geruch lockt Polizei an

Danach brachen sie die Eingangstür eines ebenfalls auf dem Grundstück befindlichen Vereinshauses auf. Gesamtschaden: 2500 Euro.

Nun ermittelt die Polizei zu den Vorfällen in Bad Muskau (Landkreis Görlitz).

Titelfoto: dpa/Hendrik Schmidt

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: