Große Razzia nach Rewe-Raub: 200 Polizisten im Einsatz

Hamburg - Seit dem frühen Dienstagmorgen finden in Hamburg und Teilen Niedersachsens (Seevetal, Buchholz und Winsen) mehrere Durchsuchungen der Polizei statt.

Beamte stehen vor einem der durchsuchten Objekte.
Beamte stehen vor einem der durchsuchten Objekte.  © JOTO

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Erklärung am Dienstag mitteilten, gehe es bei den Wohnungsdurchsuchungen um ein Verfahren wegen schweren Bandendiebstahls.

Hintergrund sei ein Diebstahl, der bereits in der Nacht auf den 14. Januar dieses Jahres in einem Rewe-Zentrallager in Stelle (Landkreis Harburg) begangen wurde. Vier Männer waren nachts mit einem Lastwagen auf das Gelände gefahren und hatten anschließend diverse Kartons mit Zigaretten erbeutet.

Bei den späteren Ermittlungen gerieten dann insgesamt sechs Männer im Alter zwischen 24 und 61 Jahren unter Verdacht, den Diebstahl gemeinsam geplant zu haben.

Haus mit Luftdruckpistole beschossen: Mieter schießt zurück, zwei Kinder verletzt
Polizeimeldungen Haus mit Luftdruckpistole beschossen: Mieter schießt zurück, zwei Kinder verletzt

Möglicherweise missbrauchte einer der Männer auch sein bestehendes Arbeitsverhältnis, um seinen Komplizen Zugang zu dem Lager zu verschaffen, heißt es in der Erklärung weiter.

Ziel der aktuellen Durchsuchungen sei es, Teile des Diebesguts sicherzustellen.

Insgesamt waren mehr als 200 Beamte der Polizei Harburg und Hamburg im Einsatz.

Mit diesem Lastwagen fuhren die Täter auf das Gelände.
Mit diesem Lastwagen fuhren die Täter auf das Gelände.  © Polizei

Polizei hofft auf weitere Hinweise zu den Tätern

Die Polizei veröffentlichte Fotos aus der Überwachungskamera.
Die Polizei veröffentlichte Fotos aus der Überwachungskamera.  © Polizei

In dem Zusammenhang hat das Amtsgericht Stade zudem einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erlassen.

Da die Identitäten der beteiligten Personen noch immer nicht vollständig geklärt seien, erhoffen sich die Ermittler nun weitere Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Fotos aus einer Videoüberwachungsanlage zeigen die beteiligten Täter beim Verladen der Beute. Zur Flucht nutzten sie einen weißen LKW Iveco Daily, der ebenfalls von den Überwachungskameras aufgezeichnet wurde.

Mit Messer, Machete und Motorradhelm: 23-Jähriger attackiert Ehepaar
Polizeimeldungen Mit Messer, Machete und Motorradhelm: 23-Jähriger attackiert Ehepaar

Zeugen, die Hinweise zu den abgebildeten Personen oder dem Fahrzeug machen können, werden nun dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer 04171 7960 bei der Polizei in Winsen oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Titelfoto: Polizei, JOTO

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: