Wütende Ex-Freundin geht im Streit mit Messer auf Mann los

Reichertshofen - In Oberbayern wurde ein Mann im Streit von seiner Exfreundin angegriffen und verletzt.

Die Polizei konnte die Tatverdächtige vor Ort festnehmen. (Symbolbild)
Die Polizei konnte die Tatverdächtige vor Ort festnehmen. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Am Dienstag gegen 2 Uhr nachts hatte sich ein 27-jähriger Mann aus Reichertshofen (Landkreis Pfaffenhofen a. d. Ilm) bei der Polizei gemeldet und angegeben, er sei zu Hause überfallen worden.

Wenig später trafen die Beamten am Tatort ein und fanden den durch mehrere Messerstiche verletzten 27-Jährigen.

Laut den Ermittlungen wurde der Mann im Streit von seiner ehemaligen Lebensgefährtin mit einem Küchenmesser angegriffen und verletzt.

Die 20-jährige Ingolstädterin konnte noch am Tatort festgenommen werden. In der Nähe der Wohnung wurden außerdem ein 19- und ein 35-Jähriger vorläufig festgenommen.

Der 19-Jährige kam inzwischen wieder auf freien Fuß, gegen den 35-jährigen mutmaßlichen Mittäter und die Tatverdächtige wurde vom Amtsgericht Ingolstadt ein Haftbefehl erlassen. Beide wurden am Mittwoch in verschiedene Haftanstalten überstellt.

Die Verletzungen des Opfers waren nicht lebensgefährlich und konnten ambulant in einem Krankenhaus versorgt werden.

Laut Staatsanwaltschaft wird bei den Ermittlungen von versuchtem Totschlag ausgegangen.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0