Millionenschaden: Landesweite Razzia bei Krankentransport-Firma

Reutlingen - Wegen Betrugs und Urkundenfälschung laufen derzeit Ermittlungen gegen den Geschäftsführer (48) eines Krankentransportunternehmens sowie den Betriebsleiter (50) einer Niederlassung des Unternehmens.

Am Dienstag wurden Wohn- und Geschäftsräume durchsucht. (Symbolbild)
Am Dienstag wurden Wohn- und Geschäftsräume durchsucht. (Symbolbild)  © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilen, führt die Firma Krankentransporte in mehreren Rettungsdienstbereichen in Baden-Württemberg durch.

"Zwischen den gesetzlichen Krankenkassen und den Krankentransportunternehmen werden Durchführungs- und Vergütungsverträge abgeschlossen, die u.a. die Geltendmachung von Desinfektionspauschalen regeln", schreiben die Ermittler am Dienstag.

Und weiter: "Die beiden Beschuldigten werden verdächtigt, Krankentransportverordnungen verfälscht und damit unberechtigt Desinfektionspauschalen in Rechnung gestellt zu haben."

Der Schaden ist immens und beläuft sich nach ersten Schätzungen auf über eine Million Euro!

Ins Visier der Ermittler gerieten sie, weil einer Krankenkasse auffiel, dass die Desinfektionspauschalen im Jahr 2019 zunächst moderat ausfielen und seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 drastisch anstiegen.

Drei Staatsanwälte und 40 Polizisten bei Razzia im Einsatz

Mit Beschluss des Stuttgarter Amtsgerichts wurden am Dienstag die Wohnräume der Beschuldigten und die Geschäftsräume des Unternehmens sowie weitere mit diesem verbundenen Unternehmen in Stuttgart, Mannheim, den Landkreisen Esslingen, Göppingen, Villingen-Schwenningen, Heilbronn und im Rhein-Neckar-Kreis durchsucht. An der Razzia waren drei Staatsanwälte und rund 40 Polizeibeamte beteiligt.

"Es wurde umfassendes Beweismaterial beschlagnahmt, das der weiteren Auswertung bedarf. Die beiden Tatverdächtigen befinden sich auf freiem Fuß", heißt es abschließend.

Titelfoto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0