Hitzige Fußballdiskussion endet in wüster Schlägerei

Riedstadt - Es gibt Dinge, über die man betrunken wohl nicht zwingend diskutieren sollte. Dazu zählt wohl auch des Deutschen Lieblingssport, der Fußball. Doch eben der Sport ums runde Leder sorgte am Sonntagabend in Riedstadt (Kreis Groß-Gerau) für eine heftige, körperliche Auseinandersetzung. 

Auslöser für den heftigen Streit waren stark unterschiedliche Ansichten der beiden Parteien in Sachen Fußball (Symbolbild).
Auslöser für den heftigen Streit waren stark unterschiedliche Ansichten der beiden Parteien in Sachen Fußball (Symbolbild).  © 123rf/Volodymyr Melnyk

Wie ein Sprecher des südhessischen Polizeipräsidiums am Montag mitteilte, sei ein 57-Jähriger gegen 19.30 Uhr im Bereich Naturfreundehaus/Bootshaus mit mehreren Personen in Streit geraten.

Beide Parteien hätten unter Alkoholeinfluss gestanden und stellten in der darauffolgenden Diskussion fest, dass sie sehr unterschiedliche Ansichten zum Thema Fußball teilten. Es folgten Sticheleien und Provokationen.

Doch dabei wollten es die Beteiligten scheinbar nicht belassen und schließlich endete die gesamte Debatte in Handgreiflichkeiten. Dabei soll der 57-Jährige einen Schlag ins Gesicht abbekommen haben. 

Am Boden liegend soll darüber hinaus noch auf ihn eingetreten worden sein. Aufgrund der Schwere seiner Verletzungen kam der Mann dann in ein Krankenhaus. Den Tätern gelang es vom Tatort zu flüchten.

Die Polizei hofft nun auf Zeugenaussagen um die Identität der Schläger feststellen zu können. Hinweise können unter der Rufnummer 06152/1750 an die Polizei in Groß-Gerau gerichtet werden.

Titelfoto: 123rf/Volodymyr Melnyk

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0