Maskierte Männer sprengten Geldautomaten: Jetzt sind sie auf der Flucht

Rösrath – Ein in Rauch gehüllter Bankautomat – das war es, was Polizeibeamte in der vergangenen Nacht in Rösrath vorfanden. Von den Tätern fehlt jede Spur.

Die vermeintlichen Täter konnten mit ihrer Aktion nach ersten Erkenntnissen kein Geld erbeuten und flüchteten mit einem Audi.
Die vermeintlichen Täter konnten mit ihrer Aktion nach ersten Erkenntnissen kein Geld erbeuten und flüchteten mit einem Audi.  © Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Ein Geldautomat der Deutschen-Bank-Filiale in der Hauptstraße in Rösrath wurde gegen 3 Uhr Opfer einer Explosion.

Kurz zuvor bemerkte ein Anwohner laut Polizeimeldung einen verdächtigen Audi, der mit laufendem Motor vor der Filiale gestanden haben soll.

Wenig später sollen zwei maskierte Männer in die Bank gelaufen sein, woraufhin es einen lauten Knall gegeben haben soll.

Nach Streit in Wohngemeinschaft: Spezialeinheit muss Mann aus Wohnung holen
Polizeimeldungen Nach Streit in Wohngemeinschaft: Spezialeinheit muss Mann aus Wohnung holen

Wie die Polizei mitteilte, seien die Täter anschließend mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Sülztalplatz geflüchtet.

Anwohner alarmierten sofort die Polizei, die allerdings nur noch den zerstörten und in Nebel gehüllten Automaten entdeckte. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten die mutmaßlichen Täter kein Geld bei ihrer Aktion.

Die Kriminalpolizei nahm umgehend ihre Ermittlungen auf und beauftragte den Erkundungsdienst, um Spuren zu sichern. Die Polizei bittet Zeugen, sich mit Hinweisen unter der 02202 205-0 zu melden.

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: