Nach Schüssen bei Hochzeitskorso: Video im Netz aufgetaucht

Rostock – Mehrere Schüsse bei einem Hochzeitskorso in Rostock haben am Wochenende für viel Aufsehen gesorgt und nun ein polizeiliches Nachspiel.

Die Polizei stoppte die Kolonne auf der Rostocker Straße.
Die Polizei stoppte die Kolonne auf der Rostocker Straße.  © Stefan Tretropp

Wie eine Sprecherin des Präsidiums Rostock am Sonntag erläuterte, wird gegen mindestens einen Mann aus dem Korso wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. 

Die Kolonne mit rund 20 Fahrzeugen hatte am Samstag rund eine Stunde den Verkehr im Stadtteil Groß Klein blockiert. 

Eine Zeugin hatte Schüsse gehört und die Polizei alarmiert, die den Konvoi in Fahrtrichtung Stadtautobahn stoppte und rund eine Stunde kontrollierte.

Dabei sei noch keine Waffe gefunden worden. Allerdings waren die Teilnehmer wohl so stolz auf ihren "Knall-Korso", dass sie das Video dazu in sozialen Netzwerken veröffentlichten. 


Dort konnte die Polizei am Sonntag nun mindestens einen Verdächtigen ermitteln.

Titelfoto: Stefan Tretropp

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0