Streit um Schutzmaske: Tankstellen-Mitarbeiter mit Flasche beworfen und verletzt

Rüsselsheim - Weil er keinen Mundschutz tragen wollte, ist in Rüsselsheim am Mittwochabend ein Mann gegen den Mitarbeiter einer Tankstelle handgreiflich geworden.

Auch in Tankstellen herrscht Maskenpflicht. (Symbolbild)
Auch in Tankstellen herrscht Maskenpflicht. (Symbolbild)  © dpa/Friso Gentsch

Der Mann betrat nach Angaben der südhessischen Polizei gegen 18.10 Uhr ohne Mund-Nasen-Bedeckung die Tankstelle in der Friedrich-Ebert-Straße. 

Als der Mitarbeiter ihn daraufhin aufforderte, einen Mundschutz zu tragen, soll der Mann sofort gegen den Mitarbeiter ausfällig geworden sein.  

Dann habe er sich ein Eis und eine Trinkflasche aus dem Kühlschrank der Tankstelle genommen und damit den Mitarbeiter geworfen haben, teilte die Polizei weiter mit. 

Dabei wurde der Angestellte der Tankstelle leicht verletzt.

Anschließend verließ der Mann die Tankstelle wieder, stieg in ein Taxi und fuhr davon.  

Mittlerweile ermittelt die Polizei in Rüsselsheim in diesem Fall und fahndet nach dem Unbekanntem, der kurze Haare hat und eine rote Jacke mit blau-weißen Applikationen trug.

Zeugen, denen der Unbekannte - auch als Taxi-Fahrgast - aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 061426960 bei der Polizei zu melden.

Titelfoto: dpa/Friso Gentsch

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0