Horror für jeden Katzenbesitzer: Vierbeiner wurde angeschossen!

Gerbstedt - Ein Kater wurde nach Angaben des Polizeireviers Mansfeld-Südharz mit dem Projektil einer Luftdruckwaffe im Bauch gefunden.

Glück im Unglück: Kater Leo wurde von dem Projektil nicht tödlich verletzt. (Symbolbild)
Glück im Unglück: Kater Leo wurde von dem Projektil nicht tödlich verletzt. (Symbolbild)  © Unsplash/@miklevasilyev

Der Vorfall ereignete sich wohl bereits im Zeitraum zwischen dem 18. und 24. Mai, wie die 4-jährige Besitzerin aus Gerbstedt der Polizei mitteilte.

Ihr war aufgefallen, dass etwas nicht stimmte, als der Freiläufer-Kater eines Tages mit einer Verletzung heimkehrte. 

Durch den behandelnden Tierarzt wurde festgestellt, dass die Verletzung durch eine Luftdruckwaffe verursacht worden war. 

61-jähriger Segway-Fahrer stürzt und zieht sich schwere Kopfverletzung zu
Polizeimeldungen 61-jähriger Segway-Fahrer stürzt und zieht sich schwere Kopfverletzung zu

Das Diabolo drang in "Leos" Bauchbereich ein und blieb dort stecken. 

Nach ambulanter Behandlung konnte er mit seinem Frauchen wieder den Heimweg antreten. Der Fremdkörper wurde operativ entfernt. 

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, insbesondere wegen eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz sowie wegen einer Sachbeschädigung.

Habt ihr Hinweise, die der Polizei Eisleben helfen könnten? Dann meldet euch unter der Telefonnummer 034756700!

Titelfoto: Unsplash/@miklevasilyev

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: