Da klicken die Handschellen: Sachsens Spezialisten schlagen in Polen zu!

Görlitz/Polen - Gemeinsamer Einsatz der Soko Argus und polnischer Kriminalisten! Am Dienstag vergangener Woche wurden in der Woidwodschaft (polnischer Verwaltungsbezirk) Niederschlesien zahlreiche gestohlene Kraftfahrzeugteile sichergestellt. Auch die Handschellen klickten.

Überraschungsbesuch der Soko Argus. Die Spezialisten durchsuchten gemeinsam mit polnischen Beamten ein Objekt in Niederschlesien.
Überraschungsbesuch der Soko Argus. Die Spezialisten durchsuchten gemeinsam mit polnischen Beamten ein Objekt in Niederschlesien.  © Polizeidirektion Görlitz

Die Fahnder der Soko Argus und die polnischen Polizisten bereiteten sich ausgiebig auf den Einsatz vor. Am 16. Februar war es dann so weit: Nahe der polnischen Stadt Haynau schlugen die Einsatzkräfte in einem Lager zu!

Wie die Polizeidirektion Görlitz mitteilte, fiel ihnen bei der großräumigen Durchsuchungsaktion allerhand Diebesgut in die Hände.

Sie machten zahlreiche einzelne Fahrzeugteile ausfindig, die von zerlegten Autos stammten. Diese konnten sie 13 als gestohlen gemeldeten Wagen zuordnen, der Großteil von der Marke Audi.

Doch das war noch nicht alles. Auch drei Elektrowerkzeuge wurden sichergestellt. Das Diebesgut stammte aus verschiedenen Bundesländern: Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Thüringen, Berlin, Rheinland-Pfalz und Polen.

Insgesamt lag der Diebstahlwert im sechsstelligen Bereich!

Noch vor Ort konnten die Beamten einen 43-Jährigen verhaften.

Zahlreiche gestohlene Fahrzeugteile wurden von den Ermittlern ausfindig gemacht.
Zahlreiche gestohlene Fahrzeugteile wurden von den Ermittlern ausfindig gemacht.  © Polizeidirektion Görlitz

Der Pole muss sich nun aufgrund des Verdachts der Hehlerei verantworten. Weitere Ermittlungen laufen.

Titelfoto: Bildmontage: Polizeidirektion Görlitz

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0