Säugling auf Feldweg ausgesetzt: Mutter (21) stellt sich der Polizei

Schwäbisch Hall - Nach dem Fund eines Säuglings Anfang September in Schwäbisch Hall sitzt dessen Mutter (21) nun in Haft.

Die Polizei suchte zunächst nach der Kindsmutter - diese tauchte schließlich selbst bei den Beamten auf. (Symbolbild)
Die Polizei suchte zunächst nach der Kindsmutter - diese tauchte schließlich selbst bei den Beamten auf. (Symbolbild)  © Silas Stein/dpa

Nach Angaben von Staatsanwaltschaft und Polizei war das Baby am 7. September gegen 17.15 Uhr auf einem Feldweg im Hessental, in der Straße "In der Klinge" von Fußgängern aufgefunden worden.

Diese riefen die Polizei. "Das Neugeborene wurde in einer auffälligen weißen Plastikwanne ausgesetzt", schrieben die Ermittler - nachdem es gefunden wurde, kam es zur Versorgung ins Krankenhaus.

Die Kripo ermittelte, wer die Mutter des Kindes ist. Diese stellte sich nun selbst.

Raubüberfall auf Spielhalle: Polizei fahndet nach einem Täter!
Polizeimeldungen Raubüberfall auf Spielhalle: Polizei fahndet nach einem Täter!

Am gestrigen Dienstagvormittag erschien die junge Frau beim Kriminalkommissariat in Schwäbisch Hall.

Am Mittwoch kam die 21-Jährige vor den Haftrichter, sie sitzt nun in U-Haft.

Titelfoto: Silas Stein/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: