Leipzig: Frau flüchtet nach Diebstahl und vergisst ihre Kinder am Tatort!

Leipzig - Am Freitag hatte es eine 32-jährige Libanesin auf die Accessoires in einem Schmuckladen am Hauptbahnhof abgesehen. Doch dabei ging einiges schief.

Am Freitag versuchte eine Frau am Hauptbahnhof, Schmuck mitgehen zu lassen. (Archivfoto)
Am Freitag versuchte eine Frau am Hauptbahnhof, Schmuck mitgehen zu lassen. (Archivfoto)  © 123rf/ Gaid Phitthayakornsilp

Die 32-Jährige versuchte unbemerkt, einigen Schmuck mitgehen zu lassen, doch da hatte sie die Rechnung ohne die Mitarbeiterin gemacht, die sie erwischte.

Daraufhin nahm die Diebin die Beine in die Hand und flüchtete mit dem Schmuck aus der Filiale. 

Während sie also daran gedacht hatte, ihre Beute mitzunehmen, hatte sie gleichzeitig drei wichtige Kleinigkeiten vergessen: ihre Kinder.

Die drei Kleinen (2, 5, 6,) wurden von ihrer Mutter einfach im Laden zurückgelassen!

Wenig später konnte die Frau glücklicherweise von der Bundespolizei gestellt werden, woraufhin die Familie wieder vereint wurde.

Die Bundespolizei Leipzig hat ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

Titelfoto: 123rf/ Gaid Phitthayakornsilp

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0