Angriff am Neustädter Bahnhof: Junge Männer schlagen unvermittelt auf Passanten ein

Dresden - Plötzlich prügelten sie los: Am Montagabend kam es am Neustädter Bahnhof zu einer Auseinandersetzung, bei der mehrere Passanten von zwei jungen Männern attackiert wurden.

Auf dem Schlesischen Platz wurden Passanten angegriffen und geschlagen.
Auf dem Schlesischen Platz wurden Passanten angegriffen und geschlagen.  © Norbert Neumann

Wie die Polizeidirektion Dresden mitteilte, ereignete sich der Vorfall gegen 22.30 Uhr auf dem Schlesischen Platz vor dem Bahnhof.

Zwei Männer im Alter von 19 und 25 Jahren schlugen unvermittelt auf einen 32-Jährigen ein und verletzten ihn.

Als Passanten eingreifen und helfen wollten, wurden auch sie geschlagen. Mindestens zwei Personen (im Alter von 19 und 31) wurden dabei verletzt.

Vermeintlicher Handwerker schließt Seniorin in eigenem Keller ein
Polizeimeldungen Vermeintlicher Handwerker schließt Seniorin in eigenem Keller ein

Einsatzkräfte nahmen die beiden Tatverdächtigen fest. Während sich der 19 Jahre alte Deutsche nicht wehrte, widersetzte sich der 25-jährige Tunesier und beleidigte und bedrohte die Beamten.

Gegen den jüngeren der beiden wird nun unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Der Ältere muss sich wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung und Beleidigung verantworten.

Die Polizei ermittelt nun zu den Hintergründen des Vorfalls. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt nun zu den Hintergründen des Vorfalls. (Symbolbild)  © dpa/Boris Roessler

Warum die beiden Männer plötzlich und scheinbar wahllos auf Passanten losgingen, ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Titelfoto: Montage: Norbert Neumann, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: