Schock in Leipzig: Junge (4) verschwindet spurlos und taucht in anderem Stadtteil wieder auf

Leipzig - Am gestrigen Montagabend musste ein Elternpaar einige Horror-Momente durchleben: Plötzlich war ihr vierjähriger Sohn verschwunden!

Der verschwundene Vierjährige wurde schließlich ein einer Straßenbahn entdeckt. (Symbolbild)
Der verschwundene Vierjährige wurde schließlich ein einer Straßenbahn entdeckt. (Symbolbild)  © 123rf/Gaid Phitthayakornsilp

Alles begann gegen 19 Uhr in der Kurt-Tucholsky-Straße, wo das Kind gemeinsam mit seinem Vater mit dem Fahrrad unterwegs war. 

An ihrer Wohnung angekommen, fuhr der Junge mit Erlaubnis des Vaters ein Stück weiter.

Dann nahm das Unglück seinen Lauf: Der Vater verlor sein Kind aus den Augen, und der Kleine kehrte nicht zur Wohnung zurück. 

Auch die kurz darauf alarmierte Polizei unterstützte die besorgten Eltern bei einer großräumigen Suchaktion. Hier kamen unter anderem auch Rettungshunde sowie ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. 

Gegen 21.40 Uhr gab es dann endlich Grund zum Aufatmen: Der Junge konnte in Begleitung eines 44-jährigen Mannes in einer Straßenbahn gefunden werden - in einem anderen Stadtteil!

Der 44-Jährige wurde vorläufig festgenommen, jedoch nach kurzer Zeit nach Rücksprache mit der Staatsanwaltshaft wieder entlassen. 

Die Polizei ermittelt nun zu den Umständen des Verschwindens bis hin zum Zeitpunkt des Auffindens.

Titelfoto: 123rf/Gaid Phitthayakornsilp

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0