Schrecklicher Verdacht: Als Mann Flugzeug verlässt, klicken sofort die Handschellen

Frankfurt am Main - Der Bundespolizei ist am Sonntagnachmittag ein mutmaßlicher Mörder ins Netz gegangen.

Die Festnahme des 22-Jährigen erfolgte am Frankfurter Flughafen. (Symbolfoto)
Die Festnahme des 22-Jährigen erfolgte am Frankfurter Flughafen. (Symbolfoto)  © dpa/Boris Rössler

Darüber informierte ein Sprecher der Bundespolizeidirektion des Flughafens in Frankfurt am Main am Montagmittag.

Laut Polizeibericht sei der 22-jährige Mann mit schwedischer Staatsangehörigkeit gerade aus einem Flieger gestiegen, der aus der katarischen Hauptstadt Doha gekommen war.

Aufgrund der vorliegenden internationalen Fahndung, die seitens der schwedischen Behörden ausgeschrieben worden war, klickten beim Sicherheitscheck im Airport der Mainmetropole umgehend die Handschellen.

Die Vorwürfe gegen den 22-Jährigen sind dabei alles andere als harmlos: Er steht unter dem Verdacht im November des Vorjahres einen Mann in der schwedischen Hauptstadt Stockholm ermordet zu haben.

Er wird nun dem Haftrichter vorgeführt. Ein Auslieferungsersuchen der schwedischen Behörden liegt bereits vor.

Titelfoto: dpa/Boris Rössler

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0