Schüsse fallen bei Auseinandersetzung zweier Gruppen in Esslingen: Ein Verletzter

Esslingen - Bei einer Auseinandersetzung in Esslingen am Neckar ist ein Mann verletzt worden.

Die Polizei sichert am Tatort in Esslingen-Wäldenbronn Spuren.
Die Polizei sichert am Tatort in Esslingen-Wäldenbronn Spuren.  © SDMG / Kohls

Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Reutlingen TAG24 Stuttgart mitteilte, seien am Montagabend gegen 21.15 Uhr zwei Gruppen an einem Kreisverkehr im Stadtteil Wäldenbronn aneinandergeraten.

Dabei sollen unter anderem aus einer Gruppe heraus Schüsse auf die Kontrahenten abgegeben worden sein.

Ein Mann sei dabei verletzt worden, so der Sprecher. Lebensgefahr bestehe jedoch nicht.

Er wurde seit 2007 gesucht: 58-Jähriger nach langjähriger Flucht geschnappt
Polizeimeldungen Er wurde seit 2007 gesucht: 58-Jähriger nach langjähriger Flucht geschnappt

Die Polizei sperrte den Kreisverkehr und fahndete umfangreich in der Umgebung nach den mutmaßlich Beteiligten.

Die Ermittlungen dauern an.

Update, 11.41 Uhr: 23-Jähriger erlitt Schussverletzung am Bein, Polizei sucht Zeugen

Wie das Polizeipräsidium Reutlingen und Staatsanwaltschaft Stuttgart jetzt gemeinsam mitteilten, ermitteln die Beamten wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Weshalb es zu der Auseinandersetzung zwischen den Gruppen kam, sei bislang unklar. Zunächst sei es der Mitteilung zufolge zu einem Wortgefecht gekommen, welches eskalierte. Im weiteren Verlauf des Streits soll wohl auch Pfefferspray eingesetzt worden sein.

Bei dem Verletzten handelt es sich um einen 23-Jährigen, der eine Schussverletzung am Bein erlitt.

Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet oder verdächtige Personen oder Fahrzeuge im dortigen Bereich wahrgenommen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711 39900 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Titelfoto: SDMG / Kohls

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: