Mit Messern und Metallketten aufeinander losgegangen: Polizei rückt zu Massenschlägerei aus

Schwäbisch Gmünd - Zu einer Schlägerei wurde die Polizei am Freitagabend in Schwäbisch Gmünd gerufen.

Einsatzkräfte an dem Parkplatz in der Taubentalstraße.
Einsatzkräfte an dem Parkplatz in der Taubentalstraße.  © Kamera24

Gegen 20:30 Uhr kam es auf dem Parkplatz in der Taubentalstraße zu einer Schlägerei zwischen rund
fünfzehn Personen, teilt die Polizei mit.

In der Gmünder Innenstadt soll es zuvor zu einem Konflikt zwischen zwei Männern gekommen sein. 

Der Konflikt sollte demnach auf einem Parkplatz ausgefochten werden, zu dem 13 weitere Personen zwischen 19 und 41 kamen. 

Zwei Männer hatten sich mit Messern und Metallketten bewaffnet und traten gegen dreizehn Männer des gegnerischen Lagers, die mit Messern, Eisenstangen und Kabelstücken bewaffnet waren, an.

Es kam zu keinen schweren Verletzungen.  

Die Polizei rückte mit insgesamt neun Streifen an. Auch Hunde waren im Einsatz.

Die Beteiligten wurden wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt und erhielten Platzverweise.

Titelfoto: Kamera24

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0