Dieb spiegelt sich in Beute, die er online verkaufen will

Schweinfurt - Weil er sich in einem fotografierten und online zum Verkauf angebotenen, geklauten Elektroauto für Kinder spiegelte, konnte in Schweinfurt ein 32-jähriger Dieb identifiziert und verhaftet werden.

Die Besitzerin erkannt das Elektroauto für Kinder wieder - und auch ihren ehemaligen Nachbarn, der sich in der Scheibe spiegelte.
Die Besitzerin erkannt das Elektroauto für Kinder wieder - und auch ihren ehemaligen Nachbarn, der sich in der Scheibe spiegelte.  © Polizeipräsidium Unterfranken

Der Mann hatte im Schweinfurter Stadtgebiet mehrere Kellerverschläge aufgebrochen und diverse Gegenstände geklaut. Das berichtet die Polizei Unterfranken am Donnerstag.

Anschließend versuchte der Mann, das Diebesgut über eine bekannte Internet-Plattform für Gebrauchtes zu verkaufen.

Dabei wurde dem 32-Jährigen ein Elektroauto für Kinder zum Verhängnis, das er in einem Keller in der Geldersheimer Straße geklaut hatte.

Er hatte das Auto fotografiert und dann das Foto bei der Verkaufs-Plattform hochgeladen.

Dumm für ihn war nur, dass er hierbei übersah, dass sich sein Gesicht in der Seitenscheibe des Fahrzeugs spiegelte.

Die 33-jährige Beklaute wiederum hatte sich auf Anraten hin selbstständig im Internet auf die Suche nach dem gestohlenen Elektroauto begeben.

Nach kurzer Recherche konnte sie das Spielzeug dann auch finden, das für einen Verkaufspreis von 120 Euro angeboten wurde.

Die Frau entdeckte dann auch die Spiegelung des Gesichtes des Tatverdächtigen in der Seitenscheibe des Kinder-Elektroautos und erkannte hierauf ihren ehemaligen Nachbarn wieder.

DNA-Spuren am Tatort erhärten den Verdacht gegen den 32-Jährigen

Wie die Polizei weiter berichtet, habe sich im Rahmen der anschließenden Ermittlungen der Tatverdacht gegen den ehemaligen Nachbarn weiter erhärtet.

Dies sei unter anderem durch gesicherte DNA-Spuren am Tatort und eine Videoaufnahme von einem Ladendiebstahl geschehen.

Mittlerweile werden dem Mann weitere drei Einbrüche angelastet. Der 32-jährige Schweinfurter befindet sich in Untersuchungshaft.

Titelfoto: Polizeipräsidium Unterfranken

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0