Schwere Schnittverletzung: Pferde-Ripper misshandelt Tier im Stall

Miltenberg - Ein sogenannter Pferde-Ripper hat in der Odenwald-Gemeinde Schneeberg im unterfränkischen Landkreis Miltenberg zugeschlagen.

Die Polizei in Unterfranken sucht nach einer brutalen Attacke gegen ein Pferd nach Zeugen (Symbolbild).
Die Polizei in Unterfranken sucht nach einer brutalen Attacke gegen ein Pferd nach Zeugen (Symbolbild).  © Montage: 123RF/photosebia, dpa/Boris Roessler

Der unbekannte Täter verschaffte sich in der Zeit von Donnerstag (18 Uhr) bis Freitag (10 Uhr) in der zurückliegenden Woche Zutritt zu einem Stall in der Schulstraße in Schneeberg.

Hier misshandelte der Täter ein Pferd. Er fügte dem Tier eine "schwere Schnittverletzung" zu, wie ein Polizeisprecher erklärte. Das Pferd musste nach der Attacke "notbehandelt werden".

Der Angreifer entkam unerkannt. Die Polizei fahndet nach dem Täter und sucht Zeugen. Wer Hinweise geben kann, soll sich unter der Telefonnummer 093719450 mit der Polizeiinspektion Miltenberg in Verbindung setzen.

Bei sogenannten Pferde-Rippern handelt es sich um Personen, die Pferde absichtlich verletzen oder sogar verstümmeln. Oft ist eine psychische oder sexuelle Störung der Tathintergrund.

Was in diesem Zusammenhang auffällt: Bereits Ende Dezember 2020 kam es im Odenwald in der zu Südhessen gehörenden Gemeinde Gorxheimertal ebenfalls zu einem Angriff gegen ein Pferd.

Auch in Gorxheimertal schlug wahrscheinlich ein Pferde-Ripper zu.

Titelfoto: Montage: 123RF/photosebia, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0