Schwerer Unfall: 21-Jähriger kommt von Autobahn ab, rast durch Felder und landet im Bergbau-Park

Leipzig - Ein 21-jähriger Autofahrer ist in der Nacht zum heutigen Montag bei einem schweren Unfall auf der A38 bei Leipzig verletzt worden. Er kam von der Fahrbahn ab und raste offenbar unkontrolliert weiter.

Der völlig zerstörte BMW kam erst im Bergbau-Technik-Park zum Stehen.
Der völlig zerstörte BMW kam erst im Bergbau-Technik-Park zum Stehen.  © Einsatzfahrten Leipzig

Der 21-jährige BMW-Fahrer war auf der A38 in Richtung Parthenaue unterwegs, als es zu dem schweren Unfall kam. 

Aus zunächst ungeklärter Ursache sei er nahe der Anschlussstelle Leipzig-Süd von der Fahrbahn abgekommen, teilte die Polizei Leipzig mit. 

Er durchbrach einen Wildschutzzaun, schoss offenbar neben der Autobahn durch Gräben und Felder - der Wagen kam erst 150 Meter weiter unter dem Auflieger eines Baggers im Bergbau-Technik-Park zum Stehen. 

Der 21-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Laut Polizei beläuft sich der Sachschaden auf etwa 20.000 Euro.

Erde und Gras stecken überall im Auto, nachdem der Wagen durch Felder und Gräben raste.
Erde und Gras stecken überall im Auto, nachdem der Wagen durch Felder und Gräben raste.  © Einsatzfahrten Leipzig

Neben Polizei und Rettungskräften waren auch die Freiwilligen Feuerwehren Markkleeberg und Zwenkau vor Ort.

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0