Sehbehinderter Mann im eigenen Hausflur überfallen: Zeugensuche nach dreister Attacke

Köln – In Köln wurde am gestrigen Dienstagmittag ein sehbehinderter Mann überfallen. Unbekannte hatten ihm seine Einkaufstasche mit Handy sowie Geldbörse entrissen.

Die Polizei fahndet nach den oder dem Unbekannten. (Symbolbild)
Die Polizei fahndet nach den oder dem Unbekannten. (Symbolbild)  © 123RF/chalabala

Der 47-jährige Mann war laut Informationen der Polizei gegen 12.15 Uhr im Stadtteil Vingst unterwegs, als er seine Haustür in der Burgstraße aufschließen wollte.

In dem Moment sei er durch die Täter in den Hausflur des Mehrfamilienhauses gedrängt worden. Dort habe man ihm sein Hab und Gut entrissen.

In seinem Portemonnaie habe sich zudem Geld befunden, welches der Mann kurz zuvor bei der Sparkassen-Filiale an der Ostheimer Straße abgehoben hatte.

Probefahrt endet böse: Plötzlich umringen sieben Männer mit Waffen den Porsche
Polizeimeldungen Probefahrt endet böse: Plötzlich umringen sieben Männer mit Waffen den Porsche

Die Täter flüchteten aus dem Hausflur. Ob sich das Opfer verletzt hatte, ist nicht bekannt.

Da die Täter noch nicht geschnappt werden konnten, bittet die Polizei um Hilfe. Ermittler nehmen Hinweise unter der 0221/2290 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Titelfoto: 123RF/chalabala

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: