SEK-Einsatz in Magdeburg: 39-Jähriger schießt von Balkon

Magdeburg - Ein bewaffneter 39-Jähriger löste am Mittwochabend in Magdeburg einen Polizei- und SEK-Einsatz aus.

Die Polizei stellte am Mittwochabend mehrere Waffen aus dem Besitz des 39-jährigen Tatverdächtigen sicher.
Die Polizei stellte am Mittwochabend mehrere Waffen aus dem Besitz des 39-jährigen Tatverdächtigen sicher.  © Thomas Schulz

Nach Angaben der Polizei entdeckten Anwohner in den frühen Abendstunden in der Zschokkestraße einen Mann, der bewaffnet auf seinem Balkon stand und Schüsse abfeuerte. Sie setzten sofort einen Notruf ab.

Neben den Beamten rückten auch Einsatzkräfte des SEK in die Altstadt an, sicherten die Umgebung und öffneten schließlich gewaltsam die betreffende Wohnungstür im Mehrfamilienhaus.

In der Wohnung trafen die Spezialkräfte auf den 39-jährigen Mann, der mit einer Schreckschusspistole vom Balkon geschossen hatte. Außerdem sollen nach TAG24-Informationen weitere Waffen sichergestellt worden sein.

Tote Tiere, schwer verletzter Fahrer: Dramatischer Tier-Unfall im Ilm-Kreis
Polizeimeldungen Tote Tiere, schwer verletzter Fahrer: Dramatischer Tier-Unfall im Ilm-Kreis

Wie die Magdeburger Polizeisprecherin Tracy Bertram berichtete, wurde der Mann nach Abschluss der Maßnahmen wieder entlassen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Der 39-Jährige soll auf dem Balkon gestanden und von dort aus Schüsse mit einer Schreckschusspistole abgegeben haben.
Der 39-Jährige soll auf dem Balkon gestanden und von dort aus Schüsse mit einer Schreckschusspistole abgegeben haben.  © Thomas Schulz
Das SEK stürmte am Mittwoch die Wohnung des Mannes.
Das SEK stürmte am Mittwoch die Wohnung des Mannes.  © Thomas Schulz

Die Ermittlungen gegen den 39-Jährigen laufen noch.

Titelfoto: Thomas Schulz

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: