Senior biegt falsch ab und landet mit E-Mobil auf Autobahn

Melsdorf - Ungewöhnlicher Falschfahrer auf der A210 bei Kiel!

Die Polizei stoppte einen falsch abgebogenen Rentner auf der Autobahn.
Die Polizei stoppte einen falsch abgebogenen Rentner auf der Autobahn.  © Polizei

In Höhe Melsdorf fuhr dort am Donnerstag gegen 11 Uhr ein Senior mit einem 6 km/h schnellen Elektromobil auf dem Standstreifen, teilte die Polizei mit.

Andere Autofahrer wählten den Notruf. Die Polizei schickte zwei Streifenwagen los.

Dort trafen die Beamten auf einen 83-Jährigen, der mit seinem Seniorenmobil in Richtung Kiel fuhr.

Er war auf dem Weg nach Hause, einer Pflegeeinrichtung in der Nähe vom Hasseldieksdamm in Kiel.

Doch wie kam er auf die Autobahn? Anscheinend war er in Melsdorf falsch abgebogen und so auf der Autobahn gelandet, vermutet ein Polizeisprecher.

Die Polizisten halfen dem Rentner. Sie hievten sein 180 Kilogramm schweres E-Mobil "unter einigen Schwierigkeiten" in ihren Mercedes-Benz Vito. Im anderen Streifenwagen fuhr der 83-Jährige mit. Er kam sogar noch rechtzeitig zum Mittagsessen in seine Pflegeeinrichtung.

Dort musste auch erstmal der Akku des Elektromobils geladen werden. Die verbliebene Ladung hätte vermutlich nicht ausgereicht, den Mann nach Hause zu fahren.

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0