Sie wollten 63-Jährigem die Armbanduhr entreißen: Polizei Köln fahndet nach Räubern

Köln – Zu einem erfolglosen, jedoch sehr dreisten, Raubüberfall kam es in einem Kölner Parkhaus. Jetzt fahndet die Polizei mit Aufnahmen einer Überwachungskamera nach den Tätern.

Die Polizei sucht nach den beiden Tätern. Der erste Tatverdächtige ist links im Bild zu sehen, der zweite Tatverdächtige rechts.
Die Polizei sucht nach den beiden Tätern. Der erste Tatverdächtige ist links im Bild zu sehen, der zweite Tatverdächtige rechts.  © Bildmontage: Polizei Köln

Die zwei Männer sollen am Nachmittag des 9. April in einem Parkhaus auf der Kölner Lungengasse versucht haben, einem 63 Jahre alten Mann seine Armbanduhr vom Handgelenk zu reißen.

Er schien den Tätern ein leichtes Opfer zu sein, da er, wie die Polizei berichtete, bei geöffneter Fahrertür in seinem Mercedes saß. Seine Frau (57) saß zum Tatzeitpunkt neben ihm.

Als es zu dem Überfall kam, wehrte sich das Ehepaar, und die Täter flüchteten ohne ihre Beute. Dabei erlitt das Pärchen laut Polizeiangaben leichte Verletzungen.

Die Polizei Köln beschreibt die Täter wie folgt:

Erster Tatverdächtiger:

  • dunkle Haare, dunkle Augen
  • schlanke Figur, ungefähr 1,75 Meter groß
  • zwischen 20 und 25 Jahre alt
  • südländische/nordafrikanische Herkunft
  • trug helle Jeans, helle Kapuzen-Steppjacke und weiße Schuhe.

Zweiter Tatverdächtiger:

  • dunkle haare, dunkle Augen
  • kräftige Figur, korpulentes Gesäß, ungefähr 1,65 Meter groß
  • zwischen 18 und 25 Jahre alt
  • südländische/nordafrikanische Herkunft
  • trug helle Jeans, Kapuzen-Pullover mit dunkler Front und Rückenteil sowie hellen Ärmeln/Seiten und dunkle Schuhe.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zum Aufenthaltsort der mutmaßlichen Täter geben können, sich telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei den Ermittlern zu melden.

Titelfoto: Bildmontage: Polizei Köln

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0