47-Jähriger brutal zusammengeschlagen: Streit zwischen Familien eskaliert

Singen am Hohentwiel - Der Zoff zwischen zwei syrischen Familien hat im Kreis Konstanz jetzt die Polizei auf den Plan gerufen - mit gleich mehreren Streifenwagen.

Die Beamten rückten mit mehreren Streifen aus. (Symbolbild)
Die Beamten rückten mit mehreren Streifen aus. (Symbolbild)  © Silas Stein/dpa

Wie die Polizei meldet, dauert der teils heftige Streit zwischen den Familien in der Rielasinger Straße bereits längere Zeit an. So kam es schon zu gegenseitigen Beleidigungen und Bedrohungen.

Am Samstagabend eskalierte der Zoff. Gegen 18.30 Uhr schlugen mehrere, vermutlich vier derzeit noch unbekannte Personen, auf einen 47-jährigen Mann ein, der gerade ein Restaurant in der Rielasinger Straße verlassen hatte und sich zu einem in der Nähe abgestellten Auto begab.

"Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die sofort flüchtenden Täter den Angehörigen der rivalisierenden Familie zuzuordnen sein dürften", schreiben die Beamten.

Unfassbar: Tierquäler klebt kleinem Rehkitz das Maul zu!
Polizeimeldungen Unfassbar: Tierquäler klebt kleinem Rehkitz das Maul zu!

Bei der Attacke wurde der 47-Jährige durch mehrere Schläge erheblich im Gesicht verletzt und musste ärztlich behandelt werden.

"Schnell sammelten sich auf der Straße und dem Gehweg im Bereich des Lokales Familienangehörige des Geschlagenen", heißt es weiter.

Aufgebrachte Menschenmenge auf der Straße

"Um eine Eskalation zwischen den Familien zu verhindern, rückte die Polizei mit mehreren Streifen an, sodass die aufgebrachte Menge schließlich dazu bewegt werden konnte, wieder in ihre Wohnungen zu gehen."

Derzeit dauern die Ermittlungen nach den Tätern an. Zudem wird gegen Einzelne wegen möglichen Verstößen gegen die Corona-Verordnung ermittelt.

Nun sucht die Polizei Zeugen. Wer Angaben zu der Attacke machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07731/888-0 zu melden.

Titelfoto: Silas Stein/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: