Skurriles Kennzeichen: Polizei wird bei diesem Auto sofort misstrauisch

Ruppichteroth – Wegen eines ungewöhnlichen Kennzeichens haben Polizisten in Ruppichteroth im Rhein-Sieg-Kreis ein Auto aus dem Verkehr gezogen.

Bei einer Verkehrskontrolle ist den Beamten ein roter Nissan mit "25 KMH"-Kennzeichen ins Auge gestochen.
Bei einer Verkehrskontrolle ist den Beamten ein roter Nissan mit "25 KMH"-Kennzeichen ins Auge gestochen.  © Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Eigentlich hätten die Beamten schon alle Fahrzeuge gesehen, die so auf den Straßen unterwegs sind, teilte ein Polizeisprecher mit - "Dachten sie zumindest."

Für Verwunderung hat im Bröltal am Montag nämlich ein roter Nissan Micra gesorgt. Dessen Nummernschild lautete "25 KMH" - also 25 Stundenkilometer.

Tatsächlich war das Auto schneller unterwegs. Das Messgerät der Polizei habe 53 km/h in einer 70er-Zone gezeigt.

Gartenfeier eskaliert komplett: Falscher Notruf und jede Menge Bedrohungen
Polizeimeldungen Gartenfeier eskaliert komplett: Falscher Notruf und jede Menge Bedrohungen

Die Beamten hielten den verdächtigen Wagen an und kontrollierten den 66-jährigen Fahrer aus Waldbröl.

Dieser habe eine kopierte Bescheinigung vorgezeigt, die nachweisen sollte, dass der Nissan nur ein Leicht-Kfz sei. In diesem Fall wären weder ein Führerschein noch ein Versicherungskennzeichen vonnöten.

Da der Nissan jedoch völlig normal ausgestattet war, wollten die Polizisten keine Ausnahme akzeptieren. Es bestehe der Verdacht, dass es sich um ein völlig normales zulassungspflichtiges Auto handelt.

Der Wagen wurde sichergestellt. Gegen den 66-Jährigen läuft nun ein Verfahren, weil er ohne Fahrerlaubnis mit einem nicht zugelassenen Auto unterwegs war.

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: