Sparkassen-Filiale völlig zerstört: Täter flüchteten mit schwarzer Limousine

Mechernich – Kriminelle haben einen Geldautomaten im Vorraum einer Bankfiliale in Mechernich (Kreis Euskirchen) gesprengt.

Der Vorraum der Sparkassen-Filiale in Mechernich wurde bei der Explosion stark beschädigt.
Der Vorraum der Sparkassen-Filiale in Mechernich wurde bei der Explosion stark beschädigt.  © Sebastian Klemm/dpa

Ob sie dabei Geld erbeuteten, ist nach Angaben der Polizei noch unklar.

Zeugen hatten in der Nacht zum heutigen Mittwoch gegen 1.36 Uhr zwei Sprengungen gehört.

Dabei wurde der Vorraum der Bank an der Weierstraße völlig zerstört, an dem Gebäude selbst entstand jedoch kein Schaden.

Familie will Strom sparen und holt sich Kohlenmonoxid-Vergiftung
Polizeimeldungen Familie will Strom sparen und holt sich Kohlenmonoxid-Vergiftung

Zwei maskierte Täter ergriffen anschließend die Flucht in Richtung einer schwarzen Audi Limousine, in der bereits ein dritter Komplize hinterm Steuer wartete, wie Anwohner der Polizei berichteten.

Dann raste das Trio über die Bleibergstraße in unbekannte Richtung davon.

Nach der Explosion wurde zunächst auch die Feuerwehr alarmiert, weil ein Gebäudebrand vermutet wurde.

Später stellte sich dann heraus, dass der Grund für den entstandenen Qualm die Nebelmaschine der Alarmanlage in der Filiale war.

Originalmeldung von 11.03 Uhr, aktualisiert um 13.50 Uhr

Titelfoto: Sebastian Klemm/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: