Sporthalle mit 28 Hakenkreuzen beschmiert: Staatsschutz ermittelt!

Rostock – In Rostock ermittelt der Staatsschutz im Zusammenhang mit Hakenkreuzen an einer städtischen Sporthalle.

Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild)
Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild)  © Friso Gentsch/dpa

Wie die Polizei am Montag mitteilte, haben Unbekannte am Wochenende 28 Hakenkreuze an den Außenwänden der Sporthalle im Stadtteil Toitenwinkel hinterlassen.

Die verbotenen verfassungswidrigen Zeichen waren am Montag entdeckt worden. Als Tatzeit wird Freitagabend bis Montagfrüh vermutet.

In der sanierten Sporthalle im Osten von Rostocks üben vor allem Vereine, unter anderem Judo und Volleyball.

Autodieb flüchtet Richtung Grenze: Verfolgungsjagd und Straßensperre stoppen ihn!
Polizeimeldungen Autodieb flüchtet Richtung Grenze: Verfolgungsjagd und Straßensperre stoppen ihn!

Laut Polizei wurde die Beseitigung der Schmierereien veranlasst.

Zeugen, die in der Zeit vom 18. November, 16 Uhr, bis 21. November, 6 Uhr, Beobachtungen an der Sporthalle in der Olof-Palme-Straße 25 gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 038208/8882224, per Internetwache unter oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Titelfoto: Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: