Flucht vor der Polizei? 18-Jährige rasen gegen Baum, Fahrerin stirbt in Klinik

Stade - Am Wochenende hat es in Issendorf (Landkreis Stade) nahe Hamburg einen schweren Unfall gegeben, bei dem zwei 18-jährige Insassinnen eines Autos schwer verletzt wurden (TAG24 berichtete). Nun ist eine der Frauen an ihren Verletzungen gestorben.

Die Feuerwehr musste das Wrack aufschneiden, um die Frauen zu befreien.
Die Feuerwehr musste das Wrack aufschneiden, um die Frauen zu befreien.  © JOTO

Dies teilte ein Sprecher der Polizei am Dienstagnachmittag mit. 

Die Ärzte einer Hamburger Klinik konnten das Leben der 18-jährigen Fahrerin aus dem Landkreis Rotenburg nicht mehr retten.

In der Nacht zu Sonntag war sie gegen 3.20 Uhr mit ihrer gleichaltrigen Beifahrerin auf der Landesstraße 123 mit ihrem Fahrzeug frontal gegen einen Baum gekracht. 

Aus bislang noch ungeklärten Gründen hatte sie die Kontrolle über den Wagen verloren und war nach rechts von der Straße abgekommen. 

Der Motor wurde bei der schweren Kollision aus dem Fahrzeug gerissen und landete auf dem angrenzenden Grundstück eines dortigen Einfamilienhauses. 

Beide Insassinnen wurden in dem Fahrzeugwrack eingeklemmt und mussten durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr und mit schweren Gerät befreit werden, bevor sie ins Krankenhaus eingeliefert werden konnten.

Das Fahrzeug war kurz vor dem Unfall einer Polizeistreife aufgefallen. Die Beamten wollten eine Verkehrskontrolle durchführen und folgten dem schnell fahrenden VW auf der Landesstraße, verloren ihn aber zunächst aus den Augen. 

Polizei sucht nach Zeugen des schweren Unfalls

Als die Beamten aus Buxtehude den Ortseingang Issendorf erreichten, erkannten sie den verunfallten Wagen am Straßenrand und leisteten sofort Erste Hilfe und riefen den Rettungsdienst.

Zeugen, die den schweren Unfall beobachtet haben oder die Angaben zur Fahrweise des dunklen Scirocco vor dem Unfall machen können, werden nun dringend gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 04141-102215 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Titelfoto: JOTO

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0