Maskengegner rastet im Aldi aus: 1200 Euro Schaden!

Stendal - Am Samstagabend sorgte ein Mann in einem Stendaler Aldi für jede Menge Aufregung und hohen Sachschaden.

Der Maskenverweigerer zerstörte eine Ausgangstür im Supermarkt.
Der Maskenverweigerer zerstörte eine Ausgangstür im Supermarkt.  © Polizeiinspektion Stendal

Wie Thomas Eckstedt von der Polizeiinspektion Stendal berichtete, betrat der unbekannte Mann gegen 20 Uhr die Aldi-Filiale in der Dr.-Kurt-Schumacher-Straße.

Da er keinen Mundschutz trug, wurde er schon bald von einer Mitarbeiterin angesprochen und auf die Maskenpflicht hingewiesen. Daraufhin lief er laut Polizei "wutentbrannt" aus dem Einkaufsmarkt.

Beim Verlassen des Marktes ließ er sich es sich allerdings nicht nehmen, an der Kasse gegen das Kartenlesegerät zu schlagen. Im Ausgangsbereich boxte er dann noch beherzt gegen die Schiebetür und versuchte diese aufzureißen, anschließend machte er sich in unbekannte Richtung aus dem Staub.

"Nicht loslassen, der fährt sonst drüber": Klempner wird von Dieben auf Motorhaube mitgeschleift
Polizeimeldungen "Nicht loslassen, der fährt sonst drüber": Klempner wird von Dieben auf Motorhaube mitgeschleift

Das Kartenlesegerät sowie die Außentür wurden bei der Aktion stark beschädigt, sodass ein Sachschaden in Höhe von circa 1200 Euro entstand.

Auch ein Kartenlesegerät litt unter der Wut des unbekanntes Mannes.
Auch ein Kartenlesegerät litt unter der Wut des unbekanntes Mannes.  © Polizeiinspektion Stendal

Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung.

Titelfoto: Montage Polizeiinspektion Stendal

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: