Frau hat nach Streit geschwollenes Gesicht, doch der Grund ist ein ganz anderer

Stockach - Dieser Fall ging anders aus als gedacht.

Keine Schläge: Die Frau hatte eine Gesichtsstraffung hinter sich, wie die Polizei herausfand. (Symbolbild)
Keine Schläge: Die Frau hatte eine Gesichtsstraffung hinter sich, wie die Polizei herausfand. (Symbolbild)  © Rolf Vennenbernd/dpa

Am Samstagabend gegen 20.20 Uhr wurde der Polizei eine Auseinandersetzung in der Dillstraße gemeldet. "Hierbei soll eine Frau mehrere Schläge abbekommen haben, da diese ein völlig angeschwollenes Gesicht habe", schreiben die Beamten. 

Die Polizisten konnten vor Ort zunächst keine Personen feststellen. Später stellte sich heraus, dass es nur zu verbalen Streitigkeiten kam.

Und: Die Schwellungen im Gesicht der Frau stellten sich als Nachwirkungen einer Gesichtsstraffung heraus...

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0