Streifenwagen prallt gegen Baum und geht in Flammen auf: Passanten retten zwei Polizisten!

Bochum - Schlimmes Unglück im Bochumer Stadtteil Wattenscheid (NRW): In der Nacht auf Freitag zogen sich zwei Polizeibeamte bei einem Unfall schwere Verletzungen zu - Passanten mussten die beiden aus einem brennenden Streifenwagen retten!

Der Polizeiwagen brannte nach dem Unfall lichterloh, zum Glück überlebten seine beiden Insassen den Crash.
Der Polizeiwagen brannte nach dem Unfall lichterloh, zum Glück überlebten seine beiden Insassen den Crash.  © Polizei Bochum

Laut einem Bericht der Bochumer Polizei waren die beiden Beamten gegen 3.25 Uhr gerade zu einem Einsatz unterwegs, als sie auf der Hüller Straße in der Höhe der Einmündung "Am Beisenkamp" verunglückten.

Der Wagen der beiden kam dabei nach rechts von der Straßenbahn ab, prallte gegen einen Baum und fing sofort Feuer.

Dadurch erlitten die beiden Polizisten im Alter von 24 und 30 Jahren an Bord des Streifenwagens schwere Verletzungen. Nur mithilfe von Passanten, die zum Unfallort eilten, konnten die beiden aus dem brennenden Fahrzeug gerettet werden.

Mutmaßlicher Zigarettendieb wird festgenommen, kurze Zeit später ist er tot
Polizeimeldungen Mutmaßlicher Zigarettendieb wird festgenommen, kurze Zeit später ist er tot

Nach der Erstversorgung brachten Rettungssanitäter die zwei Verletzten in ein Krankenhaus, in Lebensgefahr schwebten sie laut dem Bericht aber nicht.

Das Polizeiauto brannte komplett ab, wie auf einem Bild des Einsatzortes zu sehen ist. Die Bochumer Feuerwehr konnte die Flammen zwar löschen, viel übrig blieb aber nicht von dem Wagen.

In ihrem Bericht bedankt sich die Polizei Bochum ausdrücklich bei den "couragierten Ersthelfern, die noch Schlimmeres verhindert haben".

Titelfoto: Polizei Bochum

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: