Streit wegen Drängelns eskaliert: Mann setzt sich ins Auto und macht kurzen Prozess!

Olpe - Zu einem alles andere als alltäglichen Polizeieinsatz sind die Beamten am Samstag in Olpe gerufen worden. Zwei Autofahrer (33, 63) waren derart heftig in Streit geraten, dass einer den anderen absichtlich anfahren wollte.

Am Samstag sind zwei Autofahrer (33, 63) in Olpe derart heftig in Streit geraten, dass einer den anderen absichtlich anfahren wollte. Die Polizei rückte an. (Symbolbild)
Am Samstag sind zwei Autofahrer (33, 63) in Olpe derart heftig in Streit geraten, dass einer den anderen absichtlich anfahren wollte. Die Polizei rückte an. (Symbolbild)  © 123rf/Christian Horz

Vorher waren die Gemüter am Samstag gegen 14 Uhr hochgekocht, weil der 63-jährige Fahrer den 33-Jährigen auf einer Straße bedrängt und zu nah aufgefahren war.

Nach Polizeiangaben hielten beide dann an und beleidigten einander. Schließlich schlug der 33-jährige Vordermann den Drängler, worauf der 63-Jährige völlig die Fassung verlor. Er setzt sich ins Auto und fuhr seinen Kontrahenten absichtlich an - der Mann wurde bei der Aktion leicht verletzt.

Dann flüchtete der 63-Jährige in Richtung der Autobahn 45. Dank eines aufmerksamen Zeugens konnten Polizisten den Mann allerdings auf einem an der Autobahn gelegenen Parkplatz stellen. Er musste schließlich seinen Führerschein abgeben.

Beide Autofahrer bekamen Anzeigen, hieß es.

Titelfoto: 123rf/Christian Horz

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0