Streit zwischen Familien eskaliert: Polizei-Großeinsatz in Kelsterbach

Kelsterbach - In der Nacht zum Samstag eskalierte ein Streit zwischen zwei Familien. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften war vor Ort.

Die Polizei durchsuchte anschließend das Haus (Symbolfoto).
Die Polizei durchsuchte anschließend das Haus (Symbolfoto).  © Arne Dedert/dpa

Wie die Polizei mitteilte, gingen gegen 22 Uhr mehrere Notrufe ein. Zeugen berichteten demnach von einer Schlägerei in der Otto-Esser-Straße, bei der auch Pfefferspray zum Einsatz gekommen sei.

Vor Ort trafen die Polizisten dann auf einen 45- und einen 38-jährigen Mann, die bestätigten mit dem Spray von Nachbarn angegriffen worden zu sein.

Einer der Angreifer konnte daraufhin identifiziert werden. Als der 21-Jährige, der sich ebenfalls dort aufhielt, von den Polizisten darauf angesprochen wurde, versuchte er ins sein nahes Wohnhaus zu flüchten. Die Beamten konnten den jungen Mann jedoch vorher aufhalten.

Rentnerin seit längerer Zeit nicht gesehen: Polizei findet Leiche in Haus
Polizeimeldungen Rentnerin seit längerer Zeit nicht gesehen: Polizei findet Leiche in Haus

Die sich in dem entsprechenden Haus befindlichen Bewohner solidarisierten sich jedoch mit dem Festgenommenen. Sechs Männer traten daraufhin auf die Straße und versuchten die Festnahme mit Tritten und Beschimpfungen zu vereiteln.

Anschließend verbarrikadierten sie sich im Haus.

Mit Hilfe weiterer Einsatzkräfte gelang es schließlich die Beschuldigten festzunehmen und das Wohnhaus zu durchsuchen. Dabei wurden zwei Tierabwehrsprays, ein Butterflymesser und eine geringe Menge Rauschgift sichergestellt.

Die polizeibekannten Männer im Alter von 21 und 51 Jahren müssen sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen die Vollzugsbeamten und Verstoß gegen das Waffengesetz verantworten.

Titelfoto: Arne Dedert/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: