Stundenlange Todesangst: Räuber überfallen Mann in seiner Wohnung

Karlsruhe - Zwei unbekannte Täter haben einen 59 Jahre alten Mann in seiner Wohnung in Karlsruhe überfallen, beraubt und stundenlang in Todesangst versetzt.

Nach dem brutalen Überfall bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. (Symbolbild)
Nach dem brutalen Überfall bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. (Symbolbild)

Er wurde schwer verletzt, teilte die Polizei am Dienstag weiter mit.

Den Angaben zufolge hatten die beiden Männer am frühen Montagabend an der Wohnungstür des Opfers geklingelt, den 59-Jährigen dann in die Wohnung gestoßen und mit Klebeband gefesselt.

Über mehrere Stunden hätten sie dann die Wohnung durchsucht und ihr Opfer mit Schlägen und Tritten traktiert und mit Messerstichen an Armen und Beinen verletzt.

Fußgänger (†58) von Auto erfasst und im Krankenhaus verstorben
Polizeimeldungen Fußgänger (†58) von Auto erfasst und im Krankenhaus verstorben

Schließlich verließen sie die Wohnung mit Bargeld, dem Laptop des Opfers und seinem Handy.

Der Mann konnte sich am frühen Dienstagmorgen befreien und die Polizei verständigen. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Polizei sucht Zeugen nach Raubüberfall

"Eine Personenbeschreibung der Täter konnte bislang noch nicht erlangt werden", schreiben die Beamten.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die in der Zeit zwischen Montag, 17 Uhr und Dienstag, 3.50 Uhr, im Bereich der Badener Straße/Rittnertstraße verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Diese werden gebeten sich mit dem Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter der Rufnummer 0721/666-5555 in Verbindung zu setzen.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: